ccm international logo

Senta Berger, Erzählerin

Ensemble "Cosi fan Tango":

Maria Reiter, Akkordeon; Norbert Nagel Klarinette/Saxophon;

Rudi Spring, Klavier


Senta Berger gehört zu den beliebtesten deutschsprachigen Schauspielerinnen. Seit vielen Jahren gestaltet die gebürtige Wienerin auch Rezitationsabende und Matineen, bei denen sie ihr Publikum auf besondere Art und Weise mit ihrem unerhörten Charme und ihrer erotisierender Stimme in Sphären heiteren Nachdenkens führt.

 

Senta Berger erzählt Texte unter dem Motto „Sie und Er“ von dem im Jahre 1873 in Wien geborenen Autor Alfred Polgar. Polgar ist ein literarischer Virtuose der kleinen Form. Neben Theaterkritiken, zeitkritische Feuilletons, Erzählungen und kritischer Prosa zu Fragen der Literatur und des literarischen Lebens, ist er vor allem bekannt für seine spitzfindigen und geistreichen Erzählungen über Menschen, die er als leidenschaftlicher Besucher des Wiener Kaffeehauses auch dort gerne beobachtete. So handeln auch die Texte von interessanten und spannenden zwischenmenschlichen Anekdoten, die Senta Berger in Ihrer unnachahmlichen Weise präsentiert. Nicht allein deshalb gilt Alfred Polgar als ein Großmeister der literarischen Miniatur. Die aus feinster Seelenkenntnis herrührende geistige Brillianz, die sprachliche Treffsicherheit und Fantasie faszinieren Generationen von Lesern und Hörern.

Wenn nun musikalische Kleinformen auf solche Prosa-Verdichtungen treffen, wollen die Proportionen wohlkoordiniert sein. Rudi Spring, der Pianist des Ensembles „Cosi fan Tango“, hat eigene und andere Kompositionen extra für diese Besetzung bearbeitet, darunter Werke von P.I. Tschaikowsky bis zu Piazzolla, und eine einzigartige Text-Musik-Dramaturgie zusammengestellt. Zusammen mit Maria Reiter am Akkordeon und Norbert Nagel an der Klarinette/Saxophon gelingt ihm eine treffende musikalische Untermalung.