ccm international logo

Biografie


 

"Nach vielen Jahren der Zusammenarbeit, zahlreichen Vivaldi-Einspielungen und gemeinsamen Konzerten, die ein großes Repertoire klassischer und zeitgenössischer Musik umfassen, kann ich mit voller Überzeugung behaupten, dass dieses Orchester stets den höchsten Ansprüchen gerecht wurde. Nie kam ein Musiker unvorbereitet in die Proben; stets waren alle voller Begeisterungsfähigkeit und engagierten sich voller Präzision und Eleganz in ihrer Arbeit. Die Musik ist ihr Lebensinhalt. Ein derartiger Ansatz ist ein wahrer Genuss für das Publikum. Ich gratuliere den Musikern und ihrem großartigen Manager, Herrn Franciszek Wybranczyk für ihre Leistung, die in der Musikgeschichte nicht ihresgleichen findet."

Sir Yehudi Menuhin

 

Das Kammerorchester wurde 1972 im Warschauer Opernhaus ursprünglich gegründet, um Opern zu spielen. Als sich zeigte, dass das eigentliche Anliegen des Orchesters aber Konzert-Darbietungen waren, löste es sich vom Opernhaus. Etliche Jahre Arbeit mit talentierten jungen Musikern unter der Leitung des gleichermaßen jungen Dirigenten Jerzy Maksymiuk erzielten eindrucksvolle Resultate. Das Orchester erlangte schnell den Ruf eines der interessantesten Kammerensembles. Unzählige Konzerte mit Spitzen-Solisten an renommierten Konzerthäusern in aller Welt, begeisterte Kritiken und euphorisches Publikum sicherten dem Orchester weltweite Beachtung.

 

Das Polnische Kammerorchester gab Konzerte in Europa, den Vereinigten Staaten, Japan, Australien und Neuseeland in so renommierten Häusern wie dem Londoner Barbican Centre und der Albert Hall, Edinburghs Usher Hall, Amsterdams Concertgebouw, Washingtons Kennedy Center, New Yorks Lincoln Center, der Carnegie Hall und anderen.
Solisten waren unter anderen James Galway, Henryk Szeryng, Kiri Te Kanawa, Gidon Kremer, Yehudi Menuhin und Martha Argerich. Dirigenten: Jerzy Maksymiuk, Charles Dutoit, Yehudi Menuhin, Leopold Hager, Hans Graf, Mstislav Rostropovich u.a.

 

Das Polnische Kammerorchester machte zahlreiche Aufnahmen für Plattenfirmen, Radio- und Fernsehstationen, sowie eine Papst Joh. Paul II gewidmete Video Kassette.

 

Seit Jahren nimmt es an zahlreichen Festivals teil wie z.B. in Flandern, Edinburgh, dem Warschauer Herbst, Aix en Provence, Mermoz Music on the Sea. Es hat zahlreiche Preise gewonnen wie den Warschauer Herbst Orpheus Preis, bedeutungsvolle Preise bei der Poznan Frühling oder die Wiener Flötenuhr für die beste Mozart-Aufnahme u.a.

 

Seit 1982 ist es dem Centrum Sztuki Studio angeschlossen, dem Studio Arts Centre in Warschau. Zur Zeit arbeitet es ohne festen Dirigenten.